Wir verwenden bei Deinem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Indem Du unsere Webseite benutzt, stimmst Du unseren
Datenschutzrichtlinien zu. mehr erfahren

Die Cordhosenkampage bietet eine faire und ökologische Alternative zu konventionell gefertigten Cordhosen.

Seit der Gründungsidee arbeiten wir so nachvollziehbar wie möglich und stellen alle Infos zur Produktentwicklung der Hose, zu den Zulieferern und vielem mehr auf unsere Internetseite.

Indem wir so viel veröffentlichen, wollen wir andere ermutigen, auch ein ökofaires Label zu gründen. Und wir wollen aufzeigen, wie sich so der Preis für Textilien zusammensetzt, wenn man auf anständige Arbeits- und Umweltbedingungen achtet.

Mehr unter www.cordhosenkampagne.de

Über 2000 Menschen haben sich bereits an der Fairmondo-Genossenschaft beteiligt.

Impressum und Kontakt

Cordhosenkampagne

Alexander Schrörs

 

Inhaber: Alexander Schrörs

Hallgartenstraße 67

60389 Frankfurt

 

Email: alex@cordhosenkampagne.de


AGB

1. Geltungsbereich
Für alle Lieferungen der Cordhosenkampagne Alexander Schrörs (nachfolgend: Anbieter) an Verbraucher (§ 13 BGB) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Vertragspartner
Der Kaufvertrag kommt zustande mit der: Cordhosenkampagne Alexander Schrörs, Hallgartenstraße 67, 60389 Frankfurt. Sie erreichen uns für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen per E-Mail unter alex(at)cordhosenkampagne.de.

3. Angebot und Vertragsschluss
3.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer sind vorbehalten.

3.2 Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail annehmen.

4. Rückgaberecht
4.1 Verbraucher haben anstelle des Widerrufsrechts ein vierzehntägiges uneingeschränktes Rückgaberecht.

4.2 Das Rückgaberecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.

4.3 Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.

4.4 Senden Sie die Ware bitte als frankiertes Paket an uns zurück und bewahren Sie den Einlieferbeleg auf. Wir erstatten Ihnen auch gern auf Wunsch vorab die Portokosten.

4.5 Bitte beachten Sie, dass die in den Absätzen 4.3 bis 4.4 genannten Modalitäten nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Rückgaberechts sind.

5. Preise und Zahlung
5.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise sind Euro Preise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

5.2 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Nachnahme oder Rechnung.

5.3 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

5.4 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

5.5 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

5.6 Bei Zahlung per Nachnahme zahlen Sie bei Erhalt der Ware in bar direkt an das Transportunternehmen. Es wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 2 EUR fällig, die der Zusteller vor Ort erhebt. Weitere Steuern oder Kosten fallen nicht an.

5.7 Bei Zahlung per Rechnung überweisen Sie den Betrag nach Erhalt der Rechnung und Ware. Skonto darf nicht abgezogen werden.

6. Lieferung und Versandkosten

6.1 Die Abgabe von Artikeln erfolgt nur in handelsüblichen Mengen.

6.2 Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir pro Auftrag innerhalb Deutschlands 3,00 EUR pro Bestellung. Die Versandkosten werden Ihnen auf den Produktseiten, im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite nochmals deutlich mitgeteilt.

6.3 Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands mit DHL.

6.2 Die Lieferzeit beträgt bis zu 3 Tage. Auf evtl. abweichende Lieferzeiten weisen wir auf der jeweiligen Produktseite hin.

7. Eigentumsvorbehalt
7.1 Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware unser Eigentum.


Widerrufsbelehrung

Rückgabebelehrung

Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung hat zu erfolgen an:

Cordhosenkampagne
Alexander Schrörs
Hallgartenstraße 67
60389 Frankfurt

e-mail: alex(at)cordhosenkampagne.de

Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware, für uns mit dem Empfang.

Ende der Rückgabebelehrung


Widerrufsformular (PDF-Datei)