Wir verwenden bei Deinem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Indem Du unsere Webseite benutzt, stimmst Du unseren
Datenschutzrichtlinien zu. mehr erfahren

🔧 Aufgrund von Wartungsarbeiten sind Forum und Blog am 24.04.2019 von 16 bis 22 Uhr nur eingeschränkt erreichbar.


 

Fairmondo in der Presse

Auf dieser Seite finden interessierte Pressevertreter*innen alle vergangenen und aktuellen Pressemitteilungen, sowie ausgewählte Bilder und Grafikdateien.

Interviews mit Mitgliedern des Fairmondo Teams können auf Anfrage arrangiert werden.

(Hinweis: Da der Marktplatz vor dem 10.10.2014 den Namen Fairnopoly verwendete, enthalten ältere Orginalzitate bzw. Pressematerialien den alten Namen.)

Pressestimmen

Tagesspiegel:

“Die großen Online-Händler bekommen Konkurrenz aus Berlin.”

Jorge Inostroza, Vertriebsleiter Weltläden der GEPA, zum Verkauf von GEPA-Produkten auf Fairmondo:

“Für Veränderungen in der Gesellschaft benötigt es mehr Mut – bei Fairnopoly erleben wir viele junge mutige Menschen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Fairnopoly, wünschen der Genossenschaft einen erfolgreichen Start, viele Mitglieder und viel Erfolg auf dem Weg zu mehr Transparenz in Onlinehandel und Gesellschaft!”

BASIC Thinking:

“Bei Fairnopoly handelt es sich vielmehr um ein Marktplatz-Projekt, das als Genossenschaft organisiert den wirtschaftlichen Online-Handel verändern möchte”

Fairmondo in der Presse

Pressemitteilungen

24. November 2015: Faire und nachhaltige Geschenke gewinnen – Der Fairmondo Adventskalender

Eine Alternative zu den Marktriesen im Online-Handel ist die konsequent faire und transparente Fairmondo Genossenschaft. Zu diesem Weihnachtsfest fördert Fairmondo faire Produkte bei einer Mitmach-Aktion: Für einen Online-Adventskalender haben zahlreiche kleine und nachhaltige Händler Geschenke zur Verfügung gestellt. Wer sein Türchen öffnet, erhält eine kleine Aufgabe gestellt (z.B. „Tue etwas Gutes“). Ist sie gelöst, hat man die Chance auf ein Geschenk. An manchen Tagen wird eines, an anderen Tagen werden mehrere Geschenke vergeben. Das kann Kinderspielzeug sein, eine Kosmetik-Box (ohne Tierversuche) oder Produkte aus dem fairen Handel. Der Ecobook-Store hat sogar einen E-Book-Reader für den Adventskalender zur Verfügung gestellt.

PM_Der Fairmondo Adventskalender

13. Oktober 2015: Fairphone auf Fairmondo

Viele haben darauf gewartet, jetzt ist es da: Das neue Fairphone 2 ist im Vorverkauf bestellbar und wird voraussichtlich bis Ende November geliefert. Fairmondos Geschäftsführer Felix Weth hielt es bereits in der Hand. „Schon genial, ein Smartphone, dessen wichtigste Elemente ich selbst ganz einfach rausnehmen und austauschen kann. Das ist endlich mal eine ernsthafte Innovation in dem Bereich und ein konsequentes Gegenmodell zu den üblichen Einweg-Telefonen, die nach zwei Jahren veraltet sind.“

PM_Fairphone auf Fairmondo

19. November 2014: Die Alternative für das Weihnachtsshopping – tue Gutes und bestelle online bei Fairmondo

Das Weihnachtsgeschäft naht mit großen Schritten. Die Mehrzahl der Deutschen bestellt mittlerweile über Online-Versandhandel: es ist schneller, zeit – und kraftstoffsparend und die Auswahl meist größer als in den regionalen Geschäften. Doch das Angebot ist dominiert von Amazon & Co. Es gibt aber auch Alternativen, die nicht nur zur Weihnachtszeit eine faire und ökologisch basierte Alternative anbieten – für eine bessere Welt. Fairmondo hat sich das auf die Fahne geschrieben.

PM_Alternative

20. Oktober 2014: Online Marktplatz Fairnopoly benennt sich um – Mit Fairmondo kann man ab jetzt Gutes einfach entdecken

Der Online-Marktplatz Fairnopoly, sowie die dahinterstehende Genossenschaft, die Fairnopoly eG*, haben sich zum 10. Oktober umbenannt in Fairmondo. Einher geht die Änderung des Slogans. Mit dem Slogan “Gutes einfach entdecken” soll neben der Änderung des Namens auch eine Neuorientierung des Online-Marktplatz stattfinden. Der neue Name ging aus einer Entscheidung der Generalversammlung im Juni hervor. Diese sprach sich mit einer 85%-Mehrheit für den Namen Fairmondo aus.

PM_Umbenennung

10. Oktober 2014: MeshCon’14: Lokal produzierte Kleidung von Berliner FashionTec Startups auf Fairmondo

Fairmondo bietet auf dem Treffen der Textil-Maker einen Workshop und Informationen für junge Berliner Labels und Startups, die fair und lokal produzierte Kleidung herstellen. Katrin Bartels von Fairmondo zeigt am Montag wie die faire E-Commerce-Plattform den Vertrieb für kleine Produzenten erleichtert.

PM_MeshCon’14

03. September 2014: Fairnopoly setzt auf Marketing-Experten für strategische Neuausrichtung

Markus Simoneit wird fortan Fairnopoly bei der strategischen Positionierung und Neuausrichtung der Marketingkommunikation mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zuvor hatte er in unterschiedlichen Funktionen bei Unternehmen wie eBay, den VZ-Netzwerken und MyHammer die Kunden- und Markenkommunikation erfolgreich weiterentwickelt und bei letzteren beiden Firmen die Umstrukturierung ihres Marketings federführend vorangetrieben.

PM_Neuausrichtung des Marketing bei Fairnopoly

29. Januar 2014: Online-Marktplatz Fairnopoly: Das Team zieht sich aus – für sichtbar mehr Transparenz. Das konsequent transparente Unternehmen auf dem Weg zum Crowdfunding-Endspurt

Als eines der ersten Unternehmen weltweit veröffentlicht Fairnopoly die Aktivitäten auf ihren Geschäftskonten live im Internet. Weitere Zahlen und Informationen sind unter transparenz.fairnopoly.de einsehbar. In Zusammenarbeit mit dem Fotografen Kristoffer Schwetje entstand ein Nacktfoto, das ein Zeichen für die Transparenz des Unternehmens und das Engagement der Mitarbeiter setzen soll. Das Team hat sich für das Foto ausgezogen, um den unverdeckten Einblick in das Unternehmen auch bildlich darzustellen.

PM_Transparenz

15. November 2013: Start der Crowdfunding-Kampagne “Willst Du mit uns gehen?”

Unter dem Leitsatz „Willst Du mit uns gehen?“ startet Fairnopoly eine neue Crowdinvestment-Kampagne um die schnelle Weiterentwicklung des Online-Marktplatzes zu finanzieren. Mit den angestrebten Mitteln wird die Webseite zu einer konkurrenzfähigen Plattform ausgebaut.

Bis zum 07. Februar 2014 soll die Fundingschwelle von 125.000 Euro überschritten werden. Angestrebt ist jedoch die Rekordsumme von 500.000 Euro. Damit „hätten wir die Finanzierung für ein Jahr gesichert und viele tolle Menschen erreicht, die Fairnopoly nutzen werden,“ so Ernst Neumeister, Genossenschaftsmanager und Mitorganisator der Kampagne. Fairnopoly ist als Genossenschaft gegründet. Ab einem Betrag von 50 Euro können Anteile an der Fairnopoly eG gezeichnet werden, wobei die Obergrenze bei 10.000 Euro liegt. Da gezielt auf große Investoren verzichtet wird, sollen möglichst viele Menschen in die Genossenschaft eingebunden werden.

Bei dieser Kampagne arbeitet Fairnopoly erneut mit der Crowdfunding-Community Startnext zusammen. Der Marktplatz war Anfang des Jahres 2013 das erste Crowdinvestment der Berliner Firma. Die Kampagne schloss am 1. März 2013 mit über 210.000 Euro (angestrebtes Ziel 100.000 Euro).

24. September 2013: Launch des Online-Marktplatz für alle

Fairnopoly, der Marktplatz für alle, geht nach einer fünf-wöchigen Pionierphase mit allen Verkaufsfunktionen online und fordert Marktriesen wie Ebay und Amazon heraus. Während der Pionierphase haben sich über 1000 Menschen auf dem Marktplatz registriert. Außerdem wurden über 4000 Artikel (Stand: 24.09.2013 9 Uhr) eingestellt – vom fair produzierten Babystrampler bis zum Möbelstück. Ziel ist es, schnell die Zahl der Artikel auf dem Marktplatz zu erhöhen sowie eine konstant hohe Zahl von Verkäufen auf der Webseite zu erreichen. Anlässlich des Launches laden wir am Abend des 24. September zu einem kleinen Sektempfang in unser Büro ein.

PM_Launch FN

25. August 2013: Ergebnisse der Generalversammlung der Fairnopoly eG

Zur Generalversammlung im Büro der Fairnopoly eG in Berlin Kreuzberg erschienen 51 Mitglieder der Genossenschaft, sowie zwei Gäste. Zur Tagesordnung zählte die Wahl des Vorstands sowie des Aufsichtsrats, welche bisher am 12. Dezember nur von den Gründungsmitgliedern eingesetzt waren. Der Vorstand wurde von den anwesenden Mitarbeitern der Fairnopoly eG wiedergewählt. Die Zahl der Aufsichtsratsmitglieder wurde auf fünf erhöht. Neben Anne Schollmeyer, Ernst Neumeister und Kim Stattaus wird der Aufsichtsrat um Frank Wernecke und Richard Schmid erweitert. Außerdem wurden zwei Vertreter gewählt, die im Falle des Ausscheidens eines Aufsichtsratsmitglieds dieses ersetzen.

Die anwesenden Mitglieder der Fairnopoly eG haben über vier Satzungsänderungen abgestimmt. Eine Satzungsänderung wurde von den Genossenschaftsmitgliedern angenommen. Zudem wurde der Geschäftsbericht für das verbleibende Jahr 2013 vorgestellt und von den Mitgliedern der Genossenschaft bestätigt.

16. August 2013: Pionierversion geht online

Fairnopoly startet in die Pionierphase und fordert auf faire Weise die etablierten Online-Marktplätze heraus. Nach einer intensiven Programmierungsphase geht die Pionierversion von Fairnopoly jetzt online. Alle, die in der Startphase dazu beitragen, den Marktplatz mit Artikeln zu füllen und dadurch zu beleben, sind unsere Fairnopoly-Pionier*innen. Sowohl private Nutzer*innen als auch gewerbliche Händler*innen können Profile anlegen, neue sowie gebrauchte Artikel einstellen und Sammlungen anlegen. Für Sammlungen und für eingestellte Artikel erhalten die Pionier*innen FAIR Founding Points (FFP), die zur Beteiligung am Unternehmensgewinn berechtigen.

31. Juli 2013: Vom 2. Flohmarkt zum Onlinemarktplatz

Was erfolgreich war, sollte wiederholt werden. Nach diesem Prinzip veranstalten wir kurz vor dem Launch des Online-Marktplatzes unseren 2. Fairnopoly Flohmarkt.

Neben Trödel erwartet Dich ein richtiges Spektakel. Genieße Live-Musik, Essen und Unterhaltung und feiere mit uns den Auftakt des fairen Online-Marktplatzes in Hand der Nutzer*innen. Ab 11 Uhr kann auf dem Gelände zwischen Alexandrinenstraße und Neuenburger Straße getrödelt werden. Neben Musik verschiedener Live-Musiker und DJs, wird es unter anderem einen Jonglier-Workshop, einen Märchenerzähler, weiteres Kinderprogramm und leckeres Essen bis in den Abend hinein geben.

10. Mai 2013: Eintragung der Genossenschaft

Was lange währt wird endlich gut: Fairnopoly ist eine eingetragene Genossenschaft. Nach der Gründung der Genossenschaft, am 12. Dezember 2012, und unzähligen Amtsbesuchen, kann Fairnopoly jetzt als Genossenschaft agieren. Damit haben wir unser erstes Ziel, ein konsequent faires und zugleich wirtschaftlich tragfähiges Unternehmensmodell zu gründen, verwirklicht. Mit der Eintragung besteht nun auch die Haftungsbeschränkung, sodass dem baldigen Onlinegang nichts mehr im Weg steht.

2. März 2013: Crowd finanziert Fairnopoly mit über 200.000 Euro

Nach sieben Wochen, 15.000 Flyer, unzähligen Emails und Veranstaltungen blieb der Zähler am Freitag bei 213.363 Euro stehen. Damit ist Fairnopoly das zweiterfolgreichste Crowdinvestment-Projekt Deutschlands.

863 Unterstützer*innen investierten im Durchschnitt 247 Euro in Fairnopoly. Die höchste eingelegt Summe war einmal der Maximalbetrag von 10.000 Euro. Wobei mehrere neue Mitglieder 5.000 Euro in die Genossenschaft Fairnopoly investiert haben. „Das zeigt uns, dass unsere Idee auf breite Unterstützung trifft“, freut sich Geschäftsführer Felix Weth, „jetzt können wir loslegen.“ Mit der Crowdinvestment-Kampagne haben Fairnopoly und Startnext eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sich nachhaltige Firmenideen durch die Crowd finanzieren lassen.

20. Februar 2013: Fairnopoly knackt die 100.000 Euro-Marke

Gut 500 Unterstützer*innen investierten bisher schon über 115.000 Euro in Fairnopoly. Damit hat Fairnopoly das Ziel von 100.000 Euro bereits zehn Tage vor dem Ende der Crowdfundingkampagne erreicht – und noch immer kann in das Unternehmen investiert werden. Bis zum 1. März können weiterhin Genossenschaftsanteile ab einem Wert von 50 Euro gezeichnet werden, womit jede*r die Geschicke des Unternehmens mitbestimmen kann und an dessen Gewinn beteiligt wird. So wird aus dem Crowdfunding ein nachhaltiges Crowdinvestment.

8. Februar 2013: Fairnopoly erreicht 50.000 Euro im Crowdfunding

Fairnopoly erreicht 50.000 Euro in der Crowdfunding-Kampagne und kann somit an den Start gehen. Um richtig durchzustarten, strebt Fairnopoly bis zum 1. März 100.000 Euro an.

232 Mitglieder investierten bisher durchschnittlich 200 Euro in ihre Genossenschaft. Zusammen mit unseren bisherigen Investor*innen feiern wir am 22. Februar im Betahaus Berlin und wollen dabei gemeinsam neue Genoss*innen für Fairnopoly gewinnen. Denn bis zum 1. März können weiterhin Genossenschaftsanteile ab einem Wert von 50 Euro gezeichnet werden, womit jede*r die Geschicke des Unternehmens mitbestimmen kann und an dessen Gewinn beteiligt wird. So wird aus dem Crowdfunding ein nachhaltiges Crowdinvestment.

31. Januar 2013: Fairnopoly erreicht 25.000 Euro im Crowdfunding sowie Start des Held*innen Programms

Zwei Wochen nach dem Start der Crowdfunding-Kampagne erreicht Fairnopoly das erste Etappenziel: 25.000 Euro.

Am Erreichen dieses Ziels haben sich bisher 121 zukünftige Mitglieder der Genossenschaft Fairnopoly beteiligt. Bis zum 1. März können weiterhin Genossenschaftsanteile gezeichnet werden, womit jede*r die Geschicke des Unternehmens mitbestimmen kann und an dessen Gewinn beteiligt wird. Auf Großinvestor*innen wird dabei bewusst verzichtet. Für Beträge ab 50 Euro werden Genossenschaftsanteile ausgegeben. So wird aus dem Crowdfunding ein nachhaltiges Crowdinvestment.

14. Januar 2013: Fairnopoly als Genossenschaft gegründet

Passend zum Ausklang des „Internationalen Jahres der Genossenschaften“ wurde am 12.12.2012 in Berlin die Genossenschaft Fairnopoly gegründet. Fairnopoly basiert auf einem neuartigen, fairen Unternehmensmodell: Der Genossenschaft 2.0. Über den Kauf von Genossenschaftsanteilen kann jede*r die Geschicke des Unternehmens mitgestalten und wird an dessen Gewinn beteiligt. Auf Großinvestor*innen wird dabei bewusst verzichtet zudem gespendet. Für das Handeln auf der automatisch Anteilspunkte, die sie zur Organisationen die Spenden erhalten.

Bilder

Fairmondo verfügt bereits über ein großes Fotoarchiv, welches durch Auftritte bei Messen und durch das Hinzukommen neuer Teammitglieder ständig wächst. Hier stellen wir eine kleine Auswahl jener Bilder für Pressezwecke zur Verfügung. Die Bilder können für Artikel oder Blogbeiträge verwendet werden. Jedoch bitten wir um die Kenntlichmachung von Fairmondo als Quelle der Promobilder und Grafiken.

Team-Bild anlässlich der Umbenennung des Online-Marktplatzes (Foto: Kristoffer Schwetje, 2014)

Fairmondo

Transparenz-Foto (Foto: Kristoffer Schwetje, 2013)

kampagne_print

Gründungssitzung der Fairnopoly eG am 12. Dezember 2012 (die Genossenschaft wurde in Fairmondo eG umbenannt)

2012_12_12_Grosse Runde_web

Grafiken

Ein wichtiger Teil unserer Corporate Identity ist das markante Logo. Alle weiteren Grafiken, wie das Vier-Viertel-Modell über die Gewinnverteilung und das Organigramm, können auf Anfrage zugesandt werden.

Print-Grafik Fairmondo Logo

Logo_Print_A4

Logo_Print_A4_ohneSlogan

Web-Grafik Fairmond Logo

Logo_Claim_Web_600x171

Logo_Claim_Web_1024x191

Logo_Claim_Web2_600x171_png_transparent

Logo_Claim_Web_1024x191_png_transparent

Ansprechpartner

presse@fairmondo.de

Über 2000 Menschen haben sich bereits an der Fairmondo-Genossenschaft beteiligt.