Wir verwenden bei Deinem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Indem Du unsere Webseite benutzt, stimmst Du unseren
Datenschutzrichtlinien zu. mehr erfahren

Vot packshot de rgb
Voices of transition au%c3%9fenseite

Spendenanteil

Diese*r Anbieter*in spendet 1% an INKOTA
fair neu

Voices of Transition: Fruchtbare Wege in die Zukunft

14,90 €Verkaufspreis

Versandmethode(n) :
  • Selbstabholung (kostenfrei) (PLZ: 10999)
  • deutsche Post, DHL-Päckchen zzgl. 3,00 €
Anzahl: 18 (verfügbar)
Artikelbeschreibung

KURZBESCHREIBUNG: 

“Voices of Transition” ist ein Dokumentar “Action” Film, der Lust macht auf sozialökologischen Wandel!

In Frankreich, Großbritannien und Kuba werden innovative Lösungswege vorgestellt, wie man den Herausforderungen von Klimawandel, Ressourcenverknappung und drohenden Hungersnöten begegnen kann – und zwar derart, dass sich ungeahnte Chancen auftun sowohl für die Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinden wie auch für eine gesteigerte Lebensqualität.

INHALT: 

Teil I - von Agrarfabriken zu Waldgärten – Frankreich ist in der Forschung zur Agroforstwirtschaft weltweit führend. Das natürliche Wald-Ökosystem scheint die beste Inspirationsquelle zu sein, wenn es gilt, aus leblosen Monokulturen wieder ertragreichere essbare Landschaften zu gestalten. 

Teil II – Kulturwende gemeinsam gestalten - Die ursprünglich aus England stammende "Transition Town Bewegung" boomt heute weltweit: Statt auf ein Umlenken der Politik zu warten, bringen engagierte Nachbarschaften die Nahrungsmittelproduktion in ihre Städte zurück und legen die Grundsteine für eine Ressourcen schonende, krisenfestere Gesellschaft - hier und jetzt und mit viel Spaß!

Teil III – Kubas "Grüne Revolution" - Als die Sowjetunion auseinander fiel, brach in der Folge dramatischer Lieferengpässe auch Kubas Agrarindustrie zusammen. Aus der Not wurde eine Tugend: Heute ist die Karibikinsel Vorreiter für Agrarökologie und städtische Biolandwirtschaft. Die Millionenstadt La Havanna etwa stellt heute 70% ihres konsumierten Gemüses und Obstes selbst her - in Bioqualität!  

Stimmen zum Film

Ein Meisterwerk!  Faszinierend im Inhalt wie auch in der Form.                                                                                 

Prof. Uwe Schneidewind, Direktor des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie

Dieser wertvolle Film zeigt exakt, worauf es ankommt: Wir müssen unsere Zukunft hier und jetzt in die Hand nehmen, ohne auf neue Gesetze von oben zu warten!                                                                                                                 

Dr. Vandana Shiva, Physikerin, Aktivistin,Trägerin des „Alternativen Nobelpreises“

Dieser Film war überfällig!  Er zeigt Lösungswege aus der aktuellen Ernährungskrise auf und macht Mut, sie hier und jetzt selbst zu beschreiten.                                                                                                                                        

Sarah Wiener, TV-Chefkoch und Bestsellerautorin

 

Kein Film in diesem Bereich hat mich so beeindruckt und begeistert wie Voices of Transition von Nils Aguilar. Ich habe den Streifen inzwischen fünf mal gesehen... und damit öfter als Blade Runner und High Noon!

Prof. Dr. Niko Paech, Universität Oldenburg

Versand und Bezahlung

Bezahloptionen:

  • Überweisung (Vorkasse)
  • Barzahlung bei Abholung
  • PayPal

Versandmethode(n):

  • Selbstabholung (kostenfrei) (PLZ: 10999)
  • deutsche Post, DHL-Päckchen zzgl. 3,00 €

Auszeichnung des Artikels

fair

Soziale Produktion

3. Besteht das Unternehmensziel darin, ein gesellschaftliches Problem zu lösen?

Ja

  • Das Unternehmensziel besteht darin, ein gesellschaftliches Problem zu lösen
  • Das Projekt wird für große gesellschaftliche Gruppen umgesetzt
  • Das Projekt wird für kleine gesellschaftliche Gruppen umgesetzt
  • Es besteht durch die Initiative das Potential, einen gesellschaftlichen Wandel zu bewirken
  • Es werden weitere Menschen für soziales Engagement sensibilisiert oder aktiviert
Bitte beschreibe Dein Unternehmen und seine Ziele in einigen Sätzen genauer:

‚Voices of Transition’ ist das außergewöhnliche Ergebnis von mehr als 6 Jahren leidenschaftlicher und größtenteils ehrenamtlicher Arbeit. Das Filmprojekt ist völlig unabhängig von TV und Institutionen entstanden und musste dafür aber auch bis heute mit nur sehr geringen Produktionsmitteln ausgekommen. Zwei Stipendien, die Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Helfer um den Globus sowie Unterstützer-Appelle im Netz (Crowdfunding) haben es ihm erlaubt, dieses Projekt fertig zu stellen. Ganz im Sinne der Bewegung, die dieser Film porträtiert, soll der Film auch vertrieben werden: dezentral, partizipativ, von vielen kleinen Gruppen getragen. Der Film ist als proaktives Werkzeug im Dienst der Transition Town Bewegung konzipiert, das Debatten auslösen und neue Initiativen ins Leben rufen soll. Darüber hinaus will das Team von Milpa Films die Ideen der Agrarökologie und der Permakultur in die Schulen tragen. Ein gemeinnütziges Bildungsprojekt ist in Planung, in dem in Zusammenarbeit mit zahlreichen Vereinen, die sich für eine Gesellschaft nach dem Wachstumswahn einsetzen, eine kostenlose Broschüre zu einer Postwachstumsgesellschaft editiert werden soll. Das Projekt "Voices of Transition" wird auch unterstützt durch den Förderverein mit Sitz in Châteauroux - Milpa Films - der von Nils Aguilar im Zuge der Projektentwicklung zu „Voices of Transition“ 2007 gegründet worden ist. Ziel des Vereins ist die Stärkung der weltweiten Ernährungssouveränität, die Einführung ökologisch nachhaltiger Methoden in der Landwirtschaft, sowie die Unterstützung sozial gerechter Lebensmittelsysteme. Der Regisseur des Films, Nils Aguilar (Jahrgang 1980), ist deutsch-französischer Soziologe, der als Dokumentarfilmer in Berlin und Paris arbeitet. Seine derzeitigen Themenschwerpunkte sind gesellschaftliche Transformationsprozesse, Transition Towns und Agrarökologie.

Dein Feedback an Fairmondo zu dem Artikel

Kommentare

Melde dich an, um Kommentare schreiben zu können.
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.