Wir verwenden bei Deinem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Indem Du unsere Webseite benutzt, stimmst Du unseren
Datenschutzrichtlinien zu. mehr erfahren

Missing

Spendenanteil

Diese*r Anbieter*in spendet 3% an Verbund Offener Werkstätten
gebraucht

Mehring, Walter Algier oder die 13 Oasenwunder. Westnordwestviertelwest EAN 3546464516

0,80 €Verkaufspreis

Versandmethode(n) :
  • DHL zzgl. 1,40 €
Artikelbeschreibung

Gebrauchsspuren, Raucherhaushalt, ausgemustertes Bibliotheksexemplar, foliert, kein Schutzumschlag, im Inhaltsverzeichnis ein Fleck, Kärtchenhülle letzte Seite, Seite 50 eine Unterstreichung mit Kugelschreiber entdeckt, Stempel Vorsatz, im Fuss zum Längsschnitt hin verfleckt, im Kopf schwächliche Flecken, insgesamt nicht mehr regalfähig, aber noch als Arbeitsexemplar zu verwenden

 

ISBN:

 

3546464516

(ISBN-13: 9783546464512) Format: 21 x 13,5 x 2,4 cm Seiten: 192 S. Gewicht: 380 g Verlag:

Claassen Verlag

Ort: Düsseldorf Auflage: 1. Auflage Erschienen: 1980 Einband: Hardcover Sprache: Deutsch

 

 

Gebundene Ausgabe mit Deckel-Illustration und illustriertem originalen Schutzumschlag: Motiv nach einer Zeichnung von George Grosz: Ein Ober reicht zwei fetten Herren im Café Zigarren.
George Grosz war ein deutsch-amerikanischer Maler, Grafiker und Karikaturist. Mit George Grosz werden vor allem seine der Neuen Sachlichkeit zugerechneten, sozial- und gesellschaftskritischen Gemälde verbunden.

Zum Buch:
Heutzutage ist es Sitte, daß jeder Europäer, der an einer Cook-Rundreise nach dem Orient
teilnahm und kein literarischer Analphabet ist, ein Buch (und zwar ein schlechtes Buch) über den Orient schreibt. So steht man jeder Neuerscheinung auf diesem Gebiete etwas skeptisch gegenüber: Denn es gibt keinen Orient mehr, oder es ist sehr wenig von ihm übriggeblieben, oder er hat sich verborgen und wird nur den Augen eines Dichters sichtbar; und ein solcher Dichter ist Walter Mehring. Das, was der Reisende in Algier sieht, sind schmutzige Straßen, verlauste Kinder, zerstörte Moscheen, neuerbaute Hotels und kommunistische Flugblätter, die jemand als „Teppich des erwachenden Asiens“ bezeichnete. Das, was Walter Mehring in Algier sah (oder nur fühlte), war nicht nur der Staub von heute, sondern es war auch der Orient, der letzte Fetzen jenes Orients, der einst die Moscheen von Buchara erbaute, auf den Teppichen der Alhambra Verse rezitierte an Lepra erkrankt, und zuletzt das schöne Wort „Backschisch“ erfand. Dabei bleibt Walter Mehring ein moderner Dichter des 20. Jahrhunderts, der seine romantische Pietät gut unter den Schleier des ironischen Lächelns zu verbergen weiß. Er macht das wie Ehrenburg, sein großer russischer Kollege, dem man auch nie die Gedanken ablesen kann.
Wer nie im Orient war, wer von dem Lande des Halbmonds nur träumen kann, der lese keine Reisebeschreibungen, der lese nicht die Mitteilungen der zahlreichen königlichen und nichtköniglichen Akademien der Wissenschaften, der lese die 13 Oasenwunder von Walter Mehring, denn das, was darin steht, ist nicht nur Algier, sondern das ganze Araberland, von den Bergen des Atlas bis zu den Schneegipfeln des Libanon.
(Essad Bey: Walter Mehring: Algier oder Die 13 Oasenwunder; in: Die literarische Welt, Nr. 22, 1927.)

 

Artikelzustand: defekt / schwere Mängel
Versand und Bezahlung

Bezahloptionen:

  • Überweisung (Vorkasse)
  • PayPal

Versandmethode(n):

  • DHL zzgl. 1,40 €

Dein Feedback an Fairmondo zu dem Artikel

Kommentare

Melde dich an, um Kommentare schreiben zu können.
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Anbieter*in

Missing
Privatprofil
Bewertungen: 1
100,0%
0,0%
0,0%
E-Mail an den Nutzer schreiben
Um eine Rückfrage stellen zu können, musst Du dich bei Fairmondo registrieren und anmelden.