Wir verwenden bei Deinem Besuch auf unserer Webseite Cookies. Indem Du unsere Webseite benutzt, stimmst Du unseren
Datenschutzrichtlinien zu. mehr erfahren

Missing

Spendenanteil

Diese*r Anbieter*in spendet 3% an Verbund Offener Werkstätten
gebraucht

Czapla, Ralf Georg: Die ungleichen Geschwister - Der Unternehmer Friedrich Baur und die Tänzerin Claire Bauroff

6,00 €Verkaufspreis

Versandmethode(n) :
  • DHL zzgl. 2,40 €
Artikelbeschreibung

Autor/in: Czapla, Ralf Georg Titel: Die ungleichen Geschwister - Der Unternehmer Friedrich Baur und die Tänzerin Claire Bauroff Preis: 6,00 € ISBN: 9783492057257 (ISBN-10: 349205725X) Zustand: stark abgenutzt Verlag:

Piper

Seiten: 423 Gewicht: 867 g Einband: Hardcover Sprache: Deutsch Beschreibung: Gebrauchsspuren, Raucherhaushalt, ausgemustertes Bibliotheksexemplar, foliert, kein Schutzumschlag, Stellnummer auf Buchrücken, im Fuß ein farbloser Druckpunkt zum Längsschnitt hin etwas angeschwärzt, Stellnummer auf Rücken, Stempel im Vorsatz, Verlagstext: Leder und Haut – Als sich im Berliner Admiralspalast der Vorhang hob und den Blick auf eine splitternackte Frau preisgab, die im Scheinwerferlicht antike Statuen imitierte, setzte sich im fernen Burgkunstadt ein Jungunternehmer auf sein Motorrad, um Schuhe auszuliefern. Unterschiedlicher als Friedrich Baur, der am Main den ersten deutschen Versandhandel gründete, und seine Schwester Klara, die unter dem Künstlernamen Claire Bauroff als Tänzerin und Aktmodell von sich reden machte, können Geschwister kaum sein. Während sie sich auszog, um für ein neues Körperbewusstsein zu werben, zog er die Menschen an, zunächst mit preis- und hochwertigen Schuhen, später mit Kleidung. Die Geschichte der ungleichen Geschwister beginnt in den Goldenen Zwanzigern, als nach Jahren kriegsbedingter Stagnation die Wirtschaft wieder florierte und die Künste neue Ausdrucksformen erprobten. Mit der Sammelbestellung, der Ratenzahlung und dem kostenlosen Rückgaberecht ersann Friedrich eine bis dahin unbekannte, kundenorientierte Form des Warenverkaufs. Claire dagegen propagierte mit ihren Nacktauftritten ein modernes Frauenbild. Im Dienst am Menschen fanden die beiden nach dem Krieg wieder zusammen. Mit einer von ihm ins Leben gerufenen Stiftung unterstützte er die medizinische Forschung in ihrem Kampf gegen die Kinderlähmung, baute Wohnsiedlungen und Kindergärten, während sie sich als Atemtherapeutin Menschen mit motorischen Schwierigkeiten annahm.

 

Artikelzustand: defekt / schwere Mängel
Versand und Bezahlung

Bezahloptionen:

  • Überweisung (Vorkasse)
  • PayPal

Versandmethode(n):

  • DHL zzgl. 2,40 €

Dein Feedback an Fairmondo zu dem Artikel

Kommentare

Melde dich an, um Kommentare schreiben zu können.
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Anbieter*in

Missing
Privatprofil
Bewertungen: 1
100,0%
0,0%
0,0%
E-Mail an den Nutzer schreiben
Um eine Rückfrage stellen zu können, musst Du dich bei Fairmondo registrieren und anmelden.